Der technische Fortschritt macht es möglich als Tippgemeinschaft zu spielen

Tippgemeinschaften

Tippgemeinschaft Tipps (2014) Für viele Menschen gibt es kaum etwas Schöneres, als in einer Tippgemeinschaft Lotto zu spielen. Geteilte Freude ist ja bekanntlich doppelte Freude. Daher existieren in Deutschland unzählige Tippgemeinschaften, in welchen gemeinsam auf das Glück gehofft wird. Dies macht nicht nur Freude, sondern bietet auch viele Vorteile, denn jeder Mitspieler trägt einen Teil des Einsatzes und vielfältige Spielvarianten werden somit möglich. Dieser Beitrag gibt Tipps, was dabei beachtet werden sollte.

Was wird für eine Lotto Tippgemeinschaft benötigt?

Im Team Lotto spielen

Lotto wird im Team häufig zusammen mit Freunden, Bekannten gespielt. Genau wie der Einsatz unter allen Beteiligten geteilt wird, wird In einer Tippgemeinschaft ebenso im Falle eines Gewinns das Geld unter allen Mitspielern gerecht aufgeteilt. Damit Streitigkeiten vermieden werden, ist es stets sinnvoll, für das gemeinsame Spielen rechtliche Grundlagen zu schaffen. Es kann hierfür im Vorfeld ein Vertrag aufgesetzt werden, den alle Mitspieler unterzeichnen. Dieses Werk muss nicht aufwendig sein, da es lediglich um den schriftlichen Beweis geht. In diesem Vertrag werden alle Mitspieler der Tippgemeinschaft genannt und zudem werden der wöchentliche Einsatz und der Gewinnanteil für jeden Mitspieler festgelegt, denn manchmal unterscheiden sich die Einsätze. Ein Vertrag möge etwas übertrieben klingen, doch in der Praxis ist es das nicht, denn bei Geld hört bekanntlich die Freundschaft oftmals auf und es wäre schade, wenn aus solchen Gründen eine Freundschaft vielleicht in die Brüche geht. Die Einzahlung des eigenen Beitrags kann sich jeder quittieren lassen, damit niemand behaupten kann, dass für den Schein, welcher den großen Gewinn gebracht hat, nicht eingezahlt wurde.

Organisieren der Tippgemeinschaft

Eine optimale Mitgliederzahl gibt es für private Tippgemeinschaften nicht, doch es ist wichtig, dass es einen Organisator gibt, damit die Lottotipper auch sicher sein können, dass das Geld eingesammelt, der Schein abgegeben und der eventuelle Gewinn unter allen Mitspielern aufgeteilt wird. Belege sollten vom Teamchef aufbewahrt und für alle Mitspieler Kopien gemacht werden. Wer in seiner Umgebung keine Mitspieler findet, wird auch im Internet fündig, jedoch ist hierbei ein Vertrag ganz besonders wichtig.

Gewerbliche Tippgemeinschaft

Neben der privaten Lotto Tippgemeinschaft gibt es ebenso gewerbliche Spielvermittler, jedoch muss hierbei neben dem wöchentlichen Beitrag noch zusätzlich für die Teilnahme in der Spielgemeinschaft Geld gezahlt werden. Es ist sehr wichtig, im Vorfeld darauf zu achten, wie viel Geld wirklich zum Lotto spielen verwendet wird. Zudem sollte jeder vorher wissen, welche Lottoarten und Tippreihen gespielt werden, wie hoch die Kosten und die Teilnehmer in der Tippgemeinschaft sind. Auch der Spielvertrag sollte gründlich unter die Lupe genommen werden, da nach dem Unterzeichnen jeder Spieler daran gebunden ist und Spielsucht entstehen kann.